© 2018 Bootsverein Aaretal

  • Facebook Social Icon

Vereinsgeschichte vom Bootsverein Aaretal

Nach dem Bau des Kraftwerkes Brugg-Villnachern Mitte der 50iger Jahre entstand nach der Aarebrücke auf der oberen Seite in Schinznach-Bad ein kleiner Steg für die Boote der Fischer. Da die Aare an dieser Stelle eine leichte Rechtskurve macht, häufte sich mit der Zeit Sand, Geröll und Holz an. Der Steg musste deshalb von Zeit zu Zeit ausgegraben werden.  

In den Jahren darauf holte sich die Natur in dieser Rechtskurve ihre Hoheit wieder zurück, welche die Aare durch den Kraftwerkbau verloren hatte. Der Steg verlandete ganz und Mitte der 90er Jahre mussten die Fischer und Bootsfahrer den Steg aufgeben. 

1998 erfolgte die Gründung des Bootsverein Aaretal mit dem Ziel einen neuen Bootssteg zu realisieren. In viel Fronarbeit wurde der neue Bootssteg am Aarekanal auf der Schinznach-Dorfer Seite realisiert. Am Steg finden nun 16 Boote einen sicheren Liegeplatz. 

Mitgliedschaft im BVA:

Das Vereinsleben gestaltet sich abwechslungsreich. Von Frühling bis Herbst finden einige Anlässe sowie gemeinsame Ausfahrten statt. Mitglieder treffen sich auch individuell auf der Aare zum Apéro oder auf dem "Inseli" zum Grillieren. Interessiert an einer Mitgliedschaft im Bootsverein Aaretal? Hier geht es zur Anmeldung.

Statuten:

Die Statuten regeln alle wesentlichen Belange des Vereinslebens. Hier ist das vollständige Dokument auffindbar.

Stegrelegment:

Ein wichtiges Dokument für alle Mieter der Bootsplätze an unserem Steg. Hier geht es zum aktuellen Stegreglement.